Datenschutzerklärung gemäß EU-DSGVO:

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz, Telemediengesetz und der EU-Datenschutz-Grundverordnung über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Webseitenbetreiber informieren. Die SELECT. Berlin GmbH, nimmt den Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und nach den gesetzlichen Vorgaben.

Dennoch weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet grundsätzlich Risiken bestehen. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch dritte ist nicht realisierbar.

Datenzugriff

Die SELECT. Berlin GmbH als Betreiber und der Seitenprovider erheben Daten über Zugriffe auf diese Seite und speichert diese als Serverlogfiles ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

– Besuchte Seite

– Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes

– Menge der gesendeten Daten

– Quelle bzw. Verweis, von welchem Sie auf unsere Seite gelangten

– Verwendung von: Browser, Betriebssystem sowie der IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich der statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Webseitenbetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf einen Rechtsbruch hinweisen.

Cookies 

Die Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihren Endgeräten gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit der Website. Die meisten Browser bieten Ihnen Einstellungsoptionen um Cookies nicht zuzulassen. Beim Abschalten der Cookies ist es möglich, dass Sie Einschränkungen in der Funktion und bei der Nutzung der Website haben. Nutzer der Website werden auf diesen Umstand durch ein Dialogfenster hingewiesen.

SSL-Zertifikate

Die SELECT. Berlin GmbH Internetpräsenz wird wie gesetzlich vorgeschrieben SSL verschlüsselt. SSL dient der Verschlüsselung von Daten, die zwischen Server und Endgerät transportiert werden.

Speicherung von personenbezogenen Daten

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen die dazu dienen, Ihre Identität zu bestimmen und zurückzuverfolgen. Zum Beispiel: Name, Geburtsdatum, Mailadresse, Telefonnummer, Personalausweis- oder Rentenversicherungsnummer. Alle personenbezogenen Daten werden nach der Bearbeitung Ihrer Anfrage unaufgefordert und unverzüglich gelöscht. Ausgenommen sind Daten, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften aufbewahrt werden müssen. Diese Daten werden nach der Aufbewahrungsfrist gelöscht. Ihre Angaben erfolgen, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Sie haben jederzeit das Recht, eine Auskunft über die von Ihnen erhobenen Daten zu erhalten. Falls Sie die Einwilligung zu einer Datenspeicherung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Sollten Daten von Ihnen falsch gespeichert worden sein, haben Sie das Recht auf Korrektur. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Sollten Sie die Vermutung haben, dass Ihre Daten missbräuchlich gespeichert oder verwendet wurden, wenden Sie sich an die Pressestelle des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Berlin. Die SELECT. Berlin GmbH widerspricht ausdrücklich der Nutzung von der im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von Werbung und Informationsmaterialien oder Werbeanrufen. Die SELECT. Berlin GmbH behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails oder ähnlichem vor. Der Export und die Weiterverarbeitung der Daten außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt. Die Nutzung dieser Daten dient ausschließlich der Verwaltung unserer Kunden.

Google Maps

Die SELECT. Berlin GmbH verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Wir nutzen Google Maps ausschließlich für die Kartendarstellung unseres Firmenstandortes im Stadtplan, sowie zur besseren Orientierung für unsere Kunden. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisierten Datenerhebung von Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden Sie auf https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html

Google Adwords

Bei der Nutzung von Google Adwords werden die Daten nicht direkt mit dem Seiteninhaber geteilt, so dass Google hier keine personenbezogenen Daten an die SELECT. Berlin GmbH weitergibt. Die datenschutzrechtliche Beziehung besteht nur zwischen der betroffenen Personen und Google.

Verwendung von Facebook-Plugins 

Auf diesen Internetseiten werden Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com verwendet. Betreiber ist die Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”). Wenn Sie mit einem solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Facebook-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des „Gefällt mir”-Buttons, Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Facebook-Konto zugeordnet, was Sie nur durch Ausloggen vor Nutzung des Plugins verhindern können. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Rechte des Betroffenen

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO:

Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO:

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;

Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO:

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO:

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO:

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden;

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO:

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO:

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.